Kategorien
Technik

Wie lange hält so ein „Computer“ heutzutage?

Als ich diesen Blog angefangen habe war ich so Anfang 20. Die Leidenschaft für Computer habe ich mir weitgehend erhalten und berichtete damals stolz wie Bolle auf diesem Blog, wie ich mir einen neuen Rechner zusammenstellte.

Das ist jetzt 10 Jahre her, seither wollte ich schon unzählige male, einen neuen Rechner kaufen. Am Ende habe ich es jedoch nie weiter verfolgt, da die Leistung meines Rechners immer ausreichend war. So wäre es auch jetzt noch gewesen, wenn nicht kurz vor Weihnachten das Alter der Hardware einen schmerzlichen Tribut gefordert hätte und das Mainboard nach 10 Jahren nicht mehr wollte.

Die Leistung der Komponenten hat sich, in der Zeit schon etwas verbessert aber ich muss sagen, der große WOW-Effekt hat sich bisher nicht eingestellt. Auch sind die Preise zum Teil sehr stark gestiegen, wenn man mal von High End Hardware absieht. Ich meine das so:

2010
Der Sprung 2010 von einem AMD Athlon XP 2600+ auf einen AMD Phenom II X4 910e war enorm. Beide CPU’s waren damals „Brot und Butter“ Komponenten. Der Phenom hat mich damals bei Mindfactory ~70 € gekostet.


2020

Der Sprung vom AMD Phenom II x4 910e auf einen AMD Ryzen 5 3600 welcher aktuell auch in diese Kategorie der „Brot und Butter“ gehört habe ich 190 € auf den Tisch gelegt.
Der effekt beim normalen Arbeiten ist so nicht zu spüren, aber auf dem Papier scheint er schneller. Ich habe daher mal PassMark befragt und die Single Thread Performance und dachte mir so … hm, ja gut.

Nach dem Moorschen Gesetz, sollten wir danach 10 Jahren irgendwo bei 34.208 landen. Gut ich gebe zu da gibt es noch paar mehr Dinge zu beachten aber das Prinzip ist klar.
Ich hätte zumindest gehofft, dass ein CPU in der Preisklasse um die 100 € sich nach 10 Jahren von der Performance zumindest verdoppelt hat aber leider ist dem nicht so.

Alles in allem läuft der neue Rechner jedoch ganz gut und ich konnte durch ein günstiges Board den Gesamtpreis etwas drücken. Wenn man die Rechnungen von Mindfactory jedoch miteinander vergleicht kann man nicht umher und sieht doch, dass man für das gleiche Geld dank Inflation und Marketing weniger bekommt.

Von Rob

Hi, das ist mein privater kleiner Blog, damals hatte ich noch mehr hier stehen, jedoch hat sich das Internet in den letzten 10 Jahren ganz schön verändert.
Ich schreibe hier über alles, was mich gerade Interessiert.